Deprivationshypnose

Reizminimierung oder Reizmonotonisierung führt zum Erleben einer hypnotischen Trance. Je geringer das erlebte Reizfeld, desto mehr steuert das Gehirn mit der Produktion eigener Bilder und Eindrücke (Halluzinationen) dagegen. Wird hier eine bestimmte Grenze überschritten, so spricht man von Deprivationshpypnose.