Pharmahypnose

Manchmal wird Hypnose auch in Kombination mit Medikamenten oder pharmazeutischen Stoffen benutzt. Zum Beispiel für:

 

Sedierung und Schlafförderung:

Dormicum, Valium

 

Erhöhung der Suggestibilität:

Nembutal, Sodium, Pentothal, Amytal, Narkonomal

 

Dämpfung des eigenen Willens:

Scopolamin (kommt in Tollkirsche, dem Bilsenkraut und dem Stechapfel vor und wirkt zusätzlich amnestisch)

 

Unterdrückung der Erinnerungsfähigkeit (nach der Einnahme!):

Rohypnol (Kombination mit Alkohol führt zu Effektverstärkung)

 

Wahrheitsdroge:

Das Barbitutat Pentobarbital (persönliche Geheimnisse können entlockt werden)

 

zur Erforschung des Unbewussten:

LSD